Märchenstunde 3 – Vom Fundevogel

Irgendwo bei Sekunde 38 fragt mich Björn, ob die Aufnahme denn trotz des starken Windes okay werden würde und ich sage sowas wie “klar, kein Problem”. Jetzt, so einige Wochen später, ahne ich, was für ein großes Problem Wind auf einer zu leisen Aufnahme ist. Und so drehte ich an Filterchen, spielte mit Knöpfen und rettete was zu retten war. Also hier das Ergebnis, ohne große Umschweife, die dritte Märchenstunde, mit dem Märchen “Vom Fundevogel” (vorgeschlagen von lilly.). Mit Björn und mit Max und dem Wind.

P.S.: Der fast schon märchenanalytische hintergründigere Teil des Gesprächs entstand unter dem Eindruck dieses Vortrags.

Märchenstunde 3 – Vom Fundevogel

Das Bild hat René märchenhaft für uns gezeichnet.

Dieser Podcast erschien ursprünglich auf Spreeblick, wo auch die Kommentare zu finden sind.

2 Gedanken zu „Märchenstunde 3 – Vom Fundevogel

  1. Henriette

    Eigentlich dachte ich, Euer Podcast wäre eine Alternative zu den Schallplatten aus meiner Kindheit. Mit philosophischen Betrachtungen hatte ich nicht gerechnet, finde sie aber prima und möchte auch etwas beitragen:

    1. In manchen Ausgaben heißt es, dass die hässliche Schwester die echte Tochter war, während die schöne Schwester nur das Stiefkind, so wie bei Aschenputtel. Das erklärt die Bevorzugung.

    2. Die hässliche Schwester war bei Frau Holle so faul, weil sie dachte, dass sie damit durchkommt, genauso wie zuhause.

    3. Dass die hässliche Schwester weder das Brot aus dem Ofen geholt noch die Äpfel vom Baum geschüttelt hat, betrachte ich als unterlassene Hilfeleistung.

    4. Letztendlich war die schöne Schwester auf das Arbeitsleben besser vorbereitet, weil sie zuhause auch immer mithelfen musste, während die hässliche Schwester nur verwöhnt wurde und deshalb am Ende bis ans Lebensende Pech hatte. Jeder bekommt, was er verdient!
    Wer seine Kinder liebt, der verwöhnt sie nicht von vorn bis hinten, sondern bereitet sie auf das Leben vor.

    Danke für den Podcast!
    Ich gehe jetzt ins Bett und höre gleich die nächste Folge.

    Viele Grüße,
    Henriette

    Antworten
  2. kaskade

    Hallo,

    zu eurer Frage, ob es Märchen mit Gott/Kirche gibt: Ich kenne Gevatter Tod, dort lehnt der Vater Gott als Pate für sein dreizehntes Kind ab, und der Bärenhäuter, dort betet die Bevölkerung für den Protagonisten, sodass der Teufel ihn nichts anhaben kann.

    Gruß,

    kaskade

    Antworten

Kommentar verfassen