Nr. 24 – Sechse kommen durch die ganze Welt

Wir haben uns diesmal Verstärkung geholt und bestreiten die Märchenstunde gemeinsam mit Katrin “Kadda” Rönicke . Wir hatten sie eingeladen, weil sie sich im August in ihrer Kolumne beim Freitag als Märchenstunde-Hörerin outete und unseren kleinen Podcast zum Anlass nahm, darüber zu schreiben, wie das so ist mit dem neuen Vorlesen alter (Kinder-)Bücher. Außerdem hat sie als begeisterte Mutter, Erziehungswissenschaftlerin und Feministin noch viel mehr spannende Dinge zu Märchen zu sagen, die wir unbedingt mal hören wollten.

Ausnahmsweise haben wir das eigentliche Märchen beinahe geplant hinausgezögert, weil wir noch kurz über die Berliner Märchentage, ein (sonderbares?) Märchenradioprojekt und die Lieblingsmärchen einiger PolitikerInnen informieren wollten.

Dann aber geht es los mit dem von Kadda vorgeschlagenen Superheldenmärchen, mit viel Gewalt, mit Allmachtsphantasien von Kindern und Codern, Gewaltsublimierung (oder auch nicht), Sinn und Zweck von Träumen, sozialistischen Märchen, der Frage nach der Existenz von “guten” Charakteren in Tarantino-Filmen, russischen Waffenliebhabern auf Youtube und Pixi-Büchern. Nicht zwingend in dieser Reihenfolge und auch nicht nur sondern unter anderem. Viel Spaß beim Nachhören (und gerne auch beim Shownotes schreiben, falls wer Zeit und Lust hat…)!

Wir lesen von “Sechse kommen durch die ganze Welt” die Fassung aus der zweiten Auflage der Grimmschen Kinder- und Hausmärchen, da das Märchen in der ersten Auflage noch nicht drin war.

Das Bild stammt von Kevin Botto und steht unter einer cc-by-nd-Lizenz.

7 Gedanken zu „Nr. 24 – Sechse kommen durch die ganze Welt

  1. Pingback: Vorhersage Mittwoch, 21.11.2012 | die Hörsuppe

  2. Pingback: The Leftist Elite » Kinder: Allmachtsphantasien und Flausen im Kopf

  3. susanna14

    Ich habe gerade über Katrins Blog von euch gehört, und bin jetzt eure Märchen durchgegangen und habe festgestellt, dass ein paar meiner Lieblingsmärchen noch fehlen. Ich nehme mal nur die aus dem KHM (bei den Andersenschen habe ich auch viele Lieblingsmärchen, und dann gibt es ja noch Hauff und Charles Perrault und noch viele andere Märchensammlungen).

    Also:
    – die Wasser des Lebens
    – die zwei Brüder
    – die kluge Bauerntochter
    – der goldene Vogel
    – Fitchers Vogel
    und vor allem:
    – von dem Machandelbaum.

    Antworten
  4. Anne

    Liebe Märchenstundenunterhaltungstalente,

    ich habe gestern durch Zufall euren Podcast entdeckt, weil ich ein Märchen zum Einschlafen gesucht habe. “Oh, ja hier direkt das erste kenn ich gar nicht.” Also angeklickt und von euch in den Bann gerissen, nichtahnend, dass sich meine Schlafzeit um 2,5h verkürzt. Aber es hat sich gelohnt! Wie es der Zufall wollte, habt ihr sogar über meine wunderschöne Heimatstadt Tangermünde gesprochen. Aus ‘m Wedding will ich deswegen noch nicht fort, ins neue “Kreuzkölln” 😉

    Ich danke euch und beginne nun mich in die vergangenen Episoden hineinzuhören.

    P.S. Wickie ist natürlich ein Junge (in einem Einspieler sieht man den Pulla)

    Antworten
  5. Hyperkeks

    Schöne Folge, die Kadda sollte viel mehr podcasten.

    Aber ich bin verwirrt. Vielleicht verwechsel ich auch gerade etwas, aber hat sie gesagt sie würde nicht mehr twittern? Aber der Account @diekadda ist doch noch recht aktiv…?!

    Antworten
  6. Kadda

    hallo Hyperkeks,
    ich glaub, ich muss dazu nochmal was bloggen 🙂
    es denken so viele – nicht nur du – ich sei noch da. weil sie mich ja sehen. ja – ich kann Links noch twittern, aber ich kann mich nicht bei twitter einloffen. ich sehe euch nicht – auch wenn ihr mich manchmal seht. ich habe den account nicht abgeschaltet. weil ich ganz gerne mindestens mein Blog darüber verbreiten möchte.
    LG
    Kadda

    Antworten

Kommentar verfassen